Lost Ark: Amazon verschiebt Free2Play-Launch auf unbestimmte Zeit

Amazon verschiebt Free2Play-Launch von Lost Ark auf unbestimmte Zeit! Original: Heute, am 11. Februar 2022, gibt es eine vier Stunden lange Serverwartung für Lost Ark. In dieser Zeit werden diverse Hotfixes von Amazon Games auf die Liveserver aufgespielt und der Free2Play-Launch vorbereitet. Wir verraten euch, was sich verbessern wird.

Update vom 11. Februar 2022 – 17:59 Uhr:
Via Twitter haben die Amazon-Verantwortlichen bekannt gegeben, dass sich der offizielle Launch von Lost Ark auf unbestimmte Zeit verschiebt. Der Grund: technische Probleme. Die Entwickler hoffen, dass sie diese innerhalb der nächsten Stunden gelöst bekommen. Wir sollen uns in Geduld üben. Von der Launch-Verschiebung sind damit sicherlich auch die Wartungsarbeiten für die bereits bestehenden Server betroffen, sodass auch die Vorbesteller in der nächsten Zeit nicht auf die Server kommen dürften. Hier der Post:

Originalmeldung vom 11. Februar 2022 – 10:30 Uhr:
Heute Abend, am 11. Februar 2022, startet Lost Ark offiziell auch für alle Free2Play-Teilnehmer ohne Pionierpaket. Wann genau? Nun, um 18:00 Uhr. Und es kann durchaus Vorteile haben, etwas später auf einer MMO-Party aufzutauchen. Beispielsweise müssen sich die kommenden Arkesia-Helden nicht mit Fehlern herumschlagen, die heute ausgebügelt wurden.

Wartung und Hotfixes

Vorbereitend auf den Launch am 11. Februar 2022 wird es um 14:00 Uhr eine vier Stunden lange Serverwartung für Lost Ark geben. In dieser Zeit sollen nicht nur die neuen Server, sondern auch diverse Hotfixes von Amazon Games bereitgestellt werden. Hier eine Übersicht über die geplanten Verbesserungen:

  • Es wird ein Problem beim Gebiets-Chat behoben, durch den Spieler nicht mit anderen Spielern in dem Areal kommunizieren konnten.
  • Die Verbesserungen der Willkommens-Herausforderungen werden verbessert, um die Progression der Spieler besser zu unterstützen.
  • In Maries Geheimladen wird die korrekte Regionszeit dargestellt.
  • Es werden verschiedene Probleme beim Interface sowie Darstellungs- und Übersetzungsfehler behoben.
  • Weltbosse droppen die passenden Ausrüstungsteile für die Martial-Arts-Klassen.
  • In der Charakterauswahl gibt es eine Option für „Voice over“.
  • Es werden bei diversen Klassen und Cinematics Audio-Probleme behoben.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen